Termine

Dienstag, 07.04.2020

Letzte Hilfe Kurs - Am Ende wissen, wie es geht

Das Lebensende und Sterben macht uns als Menschen oft hilflos. Uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen.

An diesem Nachmittag lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Vermittelt werden Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, die nicht auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Der Beueler Hospizverein gibt Grundwissen an die Hand und ermutigt, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Referentinnen sind Silvia Buchner und Andrea von Schmude, Koordinatorinnen des Beueler Hospizvereins. Für den Kurs ist eine Anmeldung per E-Mail (hospizbuero@beueler-hospizverein.de) erforderlich. Weitere Informationen gibt es auch im Beueler Hospizbüro, Tel. 422 43 44.

Dienstag, 31.03.2020

Trauer und Bestattung im Wandel

öffentlicher Vortrag

Referent: Daniel Müller

Donnerstag, 05.03.2020

Mit Stift und Pinsel der Trauer Ausdruck geben

Der Beueler Hospizverein bietet ab 5. März 2020 allen trauernden Menschen die Möglichkeit, ihre Trauer mit Stift und Pinsel auszudrücken. Geplant sind sechs Termine jeweils donnerstags von 18.30 Uhr bis 20:00 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche Beuel-Mitte, Neustr.4.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, denn das Ziel ist nicht das Schaffen fertiger Bilder. Vielmehr geht es beim Ausprobieren verschiedenster Materialien um das Wahrnehmen der eigenen Gefühle und den positiven Umgang damit. 

Die Teilnahmegebühr beträgt 60 €. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bis 26.2.2020 im Hospizbüro unter der Tel.Nr. 0228/4224344 oder per Email: hospizbuero@beueler-hospizverein.de gebeten.