Leitbild

Weil das Sterben zum Leben gehört

Seit 2003 begleiten die Mitarbeitenden der ökumenischen Initiative „Beueler Hospizverein e.V.“ Schwerstkranke oder Sterbende wie auch ihre Angehörigen gleich welcher Herkunft und Weltanschauung.

Wir unterstützen Menschen dabei, ihre letzte Lebensphase möglichst in einem vertrauten Umfeld zu leben, damit sie ihr Leben weitestgehend selbstbestimmt bis zuletzt in Würde gestalten können.

Wir stellen uns den Herausforderungen von Krankheit, Gebrechlichkeit, Sterben und Trauer in ihren sozialen und kulturellen Lebensbezügen, weil Sterben zum Leben gehört.

Kompetent und menschlich

Unsere geschulten und qualifizierten Mitarbeitenden sind unter fachlicher Begleitung ehrenamtlich tätig und unterliegen der Schweigepflicht. Sie. Uwerden unterstützt und angeleitet von einer hauptamtlichen Koordinatorin. Unsere Dienste werden kostenfrei angeboten.

Aufgrund seiner anspruchsvollen und professionellen Arbeit und der erlebbaren menschlichen Zuwendung wird der „Beueler Hospizverein e.V.“ von Menschen geschätzt, die seine Hilfe in Anspruch nehmen. Bei Ärzten, Krankenhäusern, Pflegediensten, Palliativstationen, Hospizen, Kirchen, Behörden, Krankenkassen und anderen Initiativen sind wir anerkannt - ein kompetenter Partner im sozialen Netzwerk der Stadt Bonn.

In den Begegnungen ihres Dienstes am Menschen lernen die Mitarbeitenden weiter und wachsen an ihren Aufgaben: in Demut anderen begegnen, den Sterbenden Raum geben und selbst Reifung erfahren.

Die letzte Lebensphase begleiten in einem vertrauten Umfeld

Sterbende und ihre Angehörigen werden von den Mitarbeitenden des „Beueler Hospizverein e.V.“ individuell beraten, begleitet und unterstützt: gemeinsam dem Anliegen verpflichtet: so lange wie möglich in einer vertrauten Umgebung.

Mit regelmäßigen Besuchen durch eine Bezugsperson – Hospizhelferin oder Hospiz helfer – unterstützen wir Menschen in dieser Lebensphase, ihre Wünsche zu verwirklichen. Der Mensch steht im Mittelpunkt mit seinen ganz persönlichen Bedürfnissen.

Gemeinnütziges Engagement, das Freude macht und Kreise zieht

In unserem Verein sind Zuständigkeiten und Aufgaben klar geregelt, damit wird allen Mitarbeitenden eine wirkungsvolle Arbeit ermöglicht.

Wir begegnen einander offen, einfühlsam und vertrauensvoll. Jede und jeder wird als eigene Persönlichkeit gesehen und akzeptiert.

Wir fördern die Fähigkeit, über das sprechen zu lernen, was uns persönlich bewegt und was uns in unserer Arbeit begegnet, weil alles gesagt werden darf.

Wir informieren die Öffentlichkeit über unsere Arbeit und die Bedürfnisse der Menschen, denen wir bei unseren Begleitungen begegnen, damit Sterben zum Leben gehören darf.