Archiv

2018

Donnerstag, 22.11.2018

Schmerzen im Alter

gemeinsame Veranstaltung des Beueler Hospizvereins mit der Alzheimer Gesellschaft Bonn

Referent: Dr. med. Dirk K. Wolter, Facharzt für Neurologie, Geriatrie und Psychotherapie, Leiter der Abteilung Gerontopsychiatrie und Psychotherapie der LVR-Kliniken Bonn

Donnerstag, 20.09.2018

Menschen mit Demenz, besser verstehen - besser begleiten

gemeinsame Veranstaltung des Beueler Hospizvereins mit der Alzheimer Gesellschaft Bonn

Referent: Dr. med. Achim Spreer, Internist,

Vorstandsmitglied des Beueler Hospizvereins und der Alzheimer Gesellschaft Bonn

Dienstag, 04.09.2018

Letzte Hilfe Kurs. Am Ende wissen, wie es geht

Das Lebensende und Sterben macht uns als Menschen oft hilflos. Uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen.

Der Letze Hilfe Kurs richtet sich an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren im Kurs, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Sie erhalten Informationen über die regionale Hospiz- und Palliativversorgung sowie Möglichkeiten zur Unterstützung in der letzten Lebensphase. Vorkenntnisse sind für den Kurs nicht erforderlich. Vermittelt werden Basiswissen, Orientierung und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, die nicht auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Der Kurs gibt Grundwissen an die Hand und ermutigt, sich Sterbenden zuzuwenden. 

 

Referentin: Andrea von Schmude, Koordinatorin im Beueler Hospizverein

Da die Teilnahme begrenzt ist, ist für den Kurs eine Anmeldung erforderlich.

 

Anmeldung per E-Mail an

hospizbuero@beueler-hospizverein.de

Mittwoch, 06.06.2018

Die Hospizbewegung - Begleitung im Alter

18:00 Uhr

Podiumsdiskussion mit Dr. med. Silvia Link

Dienstag, 05.06.2018

Letzte Hilfe Kurs

von 15:00 bis 19:00 Uhr

Referentin: Andrea von Schmude, Koordinatorin des Beueler Hospizvereins (Anmeldung erforderlich)

Freitag, 11.05.2018

Trauer in Bewegung

Trauerspaziergang des Beueler Hospizvereins

Am Freitag, 11. Mai 2018, lädt der Beueler Hospizverein Trauernde zu einem Spaziergang am Schwarzrheindorfer Rheinufer ein. Der Spaziergang wird von den Trauerbegleitern des Beueler Hospizvereins vorbereitet. Auf dem gemeinsamen Weg durch die Natur kommen die Teilnehmer ins Gespräch und tauschen sich mit anderen Menschen aus, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden.
Treffpunkt ist um 13.45 Uhr am Chinaschiff in Beuel. Start ist um 14:00 Uhr, Ziel ist der jüdische Friedhof in Schwarzrheindorf. Unterwegs ist die Besichtigung der Schwarzrheindorfer Kirche geplant sowie eine gemeinsame Einkehr. Anschließend geht es zum Ausgangspunkt zurück.
Die Anmeldung wird erbeten bis Dienstag, 8. Mai im Büro des Beueler Hospizvereins, Tel: 4224344 oder per Mail: hospizbuero@beueler-hospizverein.de.

Donnerstag, 22.03.2018

Letzte Hilfe Kurs

von 15-19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Beuel-Mitte, Neustr. 4

Das Lebensende und Sterben macht uns als Menschen oft hilflos. Uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen.
Im Letze Hilfe Kurs lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Vermittelt werden Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung, die am Ende des Lebens die Hand reicht, braucht Mut und Wissen, und ist deshalb auch gut in der Familie und der Nachbarschaft möglich.
Der Beueler Hospizverein möchte Grundwissen an die Hand geben und Menschen ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was Menschen am Ende des Lebens am meisten brauchen. Für den Kurs ist eine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung per E-Mail an

hospizbuero@beueler-hospizverein.de

Kursleitung: Andrea von Schmude

Dienstag, 27.02.2018

Schmieden für trauernde Männer

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Trauerseite.

Dienstag, 30.01.2018

Palliativmedizin auf der Intensivstation

Palliativmedizin auf der Intensivstation - ein Widerspruch?

Referent: Dr. Randolf Forkert, Oberarzt Intensivmedizin Johanniterkrankenhaus Bonn